Sprache / Language

Loading...

Messerschmitt Me163D (BV18)

Messerschmitt Me163D (BV18)

Me163D (BV18)


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.
  Modell  Me163D (BV18) 
  Basistyp  Me163  
  Kithersteller  Airmodel Huma Academy  (Airmodel:) Website: http://www.airmodel.de (sehr zu empfehlen!)
  Material  Vacu Plastik  (Vacu:) Seite über Vacus: http://rareplanes.jimdo.com/
  Hersteller  Messerschmitt  
  Herstellerland  Deutsch  (Deutsch:) RLM-Liste
  Betreiberland  Deutsch  
  Bauepoche  4 (2000er)   
  Themen  BeginnJetzeitalter Jäger Wk2  (BeginnJetzeitalter:) Flugzeuge mit Strahl- oder Raketentriebwerk aus der Anfangszeit (circa 30er-50er)
(Jäger:) Jagdflugzeuge aller Art
  Scale  1/72  
  TextDE  Juli 1944 erreichte Heini Dittmar mit der Me 163BV18 VA+SP eine Geschwindigkeit von 1130km/h. Die Me163 BV18 wurde nach Witterungsschäden mit der rechten Fläche der BV32 ausgerüstet, sowie der Rumpf verlängert und mit einem starren Bugradfahrwerk augerüstet. In dieser Form diente sie als Prototyp für die D-Serie (auch als DV-1 bezeichnet). Interessant ist, dass sie anschließend als Versuchsträger für die parallel entwickelte Ju248/Me263 V1 diente und dabei Fahrwerksversuche, Roll- und Flugversuche durchführte. Ein Bild ist zum Bsp. hier , allerdings scheint dieses Bild nachbearbeitet zu sein (z.Bsp. Dreiecksfenster hinter Cockpit). Die beste Wiedergabe des Bildes ist in Dressel/Griehl Die deutschen Raketenflugzeuge. Dieses Buch liefert auch die umfassendste und authentischste Wiedergabe der Geschichte der Me 163 D, sowie ein Photo der Me 163 BV13, deren Umbau zur "D" begonnen wurde.
Aus den Photos ist leider keine exakte Form des Hecks erkennbar. Im Gegensatz zur Ju248 / Me 263 hatte die D noch eine einzelne Düse. Durch den Umbau auf Bugfahrwerk wurde mit Sicherheit auch die Heckpartie mit dem Spornrad verändert.
Es gibt keine Photos des Cockpits. Da der Tank aber in die vordere Rumpfverlängerung wanderte und vergrößert wurde, ist aber anzunehmen, dass die bei der "B" teils im Cockpit befindlichen Tanks entfernt wurden. Obwohl ich noch ein vollständiges B-Cockpit hatte, habe ich mich daher entschieden, bei diesem Modell das Cockpit ähnlich der Me 263 zu gestalten, von deren Cockpit Pläne und Photos existieren.
Das Modell entstand aus dem Me163D/Ju248-Vacu-Bausatz von Airmodel und Teilen des Ju248/Me263-Bausatzes von Huma und Teilen der Me163B/S von Academy.
Die Bugpartie wirkt unsauber, als hätte sie besser verschliffen werden sollen. Dabei ist aber zu beachten, dass auch beim Original die Sektionen grob mit Blechen angepasst wurden und dabei auch Welligkeiten hatten. Diese führten dann auch zu Flattern im Fluge.
Hier geht es zum Baubericht im FF 
  BaseVehicle  Flugzeug  
  

Link zu Seite über die Me163 mit Geschichte, Bildern und sonstigen Details



Vergleichbares in dieser Kategorie

Messerschmitt Me163D (BV18), Opel Blitz Tankwagen (Kfz 385)
Me163D (BV18), Opel Blitz Tankwagen (Kfz 385)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)


Messerschmitt Me163D (BV18), Opel Blitz Tankwagen (Kfz 385)
Me163D (BV18), Opel Blitz Tankwagen (Kfz 385)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)


Messerschmitt Me163D (BV18)
Me163D (BV18)





Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur