Sprache / Language

Loading...

Fairey Gannet

Fairey Gannet

Fairey Gannet


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.
  Modell  Fairey Gannet 
  Modellhersteller  Frog  (Frog:) Virtual Frog Museum: http://frog.cocardes.com
  Material  Plastik  
  Hersteller  Fairey  
  Herstellerland  GB  
  Betreiberland  GB  
  Bauepoche  2 (80er)   
  Themen  Trägerflugzeug U-Jäger Afterwar  (Trägerflugzeug:) Flugzeuge für den Einsatz auf Flugzeugträgern
(Seeflugzeug:) Flugzeuge mit spezieller Ausrüstung für den Seeeinsatz
(U-Jäger:) U-Boot-Jäger
  Scale  1/72  
  TextDE  Die Fairey Gannet wurde 1946 im Auftrag der Royal Navy als erstes trägergestütztes, zur U-Boot-Jagd optimiertes Kampfflugzeug mit Turboprop-Antrieb von dem britischen Flugzeughersteller Fairey Aviation entwickelt. Gannet ist das englische Wort für Basstölpel, einen gansgroßen Seevogel. Das Flugzeug wurde so benannt, weil es mit gefalteten Flügeln auf dem Träger stehend diesem Tier ähnelt. Der Erstflug des Prototypen fand am 19. September 1949 statt, es folgten ausgiebige Testflüge, die erste Decklandung erfolgte 1950. Die Testflüge führten u.a. dazu, dass die ursprüngliche Besatzungsstärke von zwei auf drei Mann erhöht wurde. Im Jahre 1951 wurde mit dem Serienbau der Version A.S.3 begonnen und erst 1955 wurden die ersten leistungsgesteigerten Serienmaschinen der Version A.S.4 an die britische Marine ausgeliefert und auf den Flugzeugträgern HMS Illustrious, HMS Ark Royal und HMS Eagle eingesetzt und lösten dort die Fairey Fireflies und Grumman Avengers ab.
Insgesamt wurden bei Fairey 255 Gannets gebaut. In den 1970er-Jahren wurden die Gannets bei der britischen Marine durch die weniger Platz beanspruchenden Helikopter vom Typ Westland Wessex ersetzt. In Australien und Indonesien waren Gannets bis in die 1980er-Jahre im Einsatz.
Im Jahre 1958 übernahmen die deutschen Marineflieger 16 Maschinen, davon 15 Einsatzflugzeuge und eine Trainerversion T.5 (erkennbar am fehlenden Radom und dem bei dieser Ausführung vorhandenen Periskop). Am 1. August 1958 wurde der Flugbetrieb als einer der ersten Marinefliegerstaffel auf dem Fliegerhorst Schleswig bei Jagel aufgenommen. Während der Verwendung bei der Bundeswehr ereignete sich am 12. Mai 1966 ein Absturz mit drei Toten, als ein Flugzeug bei Oberbeuren unmittelbar nach dem Start vom Fliegerhorst Kaufbeuren verunglückte. Die Flugzeuge wurden 1966 durch die Breguet 1150 Atlantic ersetzt.(825) 
  BaseVehicle  Flugzeug  

Vergleichbares in dieser Kategorie

Fairey Gannet, Hawker Sea Fury T-20
Fairey Gannet, Hawker Sea Fury T-20


Fairey Gannet, Hawker Sea Fury T-20, Hawker Sea Hawk
Fairey Gannet, Hawker Sea Fury T-20, Hawker Sea Hawk


Fairey Gannet, Hawker Sea Fury T-20, Hawker Sea Hawk
Fairey Gannet, Hawker Sea Fury T-20, Hawker Sea Hawk


Einzelnachweise

Referenzen(825) http://de.wikipedia.org/wiki/Fairey_Gannet


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur