Sprache / Language

Loading...

Fokker DXXIII

Fokker DXXIII

Fokker DXXIII


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.
  Modell  Fokker DXXIII 
  Kithersteller  AB Model  
  Material  Resin  
  Hersteller  Fokker  
  Herstellerland  NL  
  Betreiberland  NL  
  Bauepoche  4 (2000er)   
  Themen  Jäger Wk2  (Jäger:) Jagdflugzeuge aller Art
  Scale  1/72  
  TextDE  Die D.XXIII wurde von Ingenieur Marius Beeling entworfen und stieß bei ihrem Erscheinen im Jahre 1939 auf reges Interesse im Ausland, was nicht zuletzt an der unkonventionellen Auslegung des Typs lag. Die beiden Motoren waren in einer Tandemaufhängung in der Rumpfmitte mit Zug- bzw. Druckschraube angeordnet, woraus auch das Doppelleitwerk resultierte. Aufgrund der Probleme, die der Pilot bei Verlassen des Flugzeuges durch den hinteren Propeller bekommen könnte, plante Beeling sogar, die D.XXIII mit einem Schleudersitz auszurüsten. Die Erprobungstests begannen am 30. Mai 1939, und schon bald war absehbar, dass das verwendete Triebwerk Walter Sagitta I-SR zu schwach war, hinzu kamen noch Probleme bei der Kühlung des hinteren Antriebs. Fokker fasste darum eine Umrüstung auf Rolls-Royce- oder Daimler Benz-Motoren ins Auge, nicht zuletzt auch wegen der zu erwartenden Aufträge aus dem Ausland. Als die Niederlande am 10. Mai 1940 von der deutschen Wehrmacht überfallen wurden, war das gleichzeitig das Ende dieses revolutionären Projekts: der einzige Prototyp wurde während der Invasion in Schiphol zerstört.(826) 
  BaseVehicle  Flugzeug  

Vergleichbares in dieser Kategorie

Fokker DXXIII
Fokker DXXIII


Fokker DXXIII
Fokker DXXIII


CW-21B Curtiss-Wright Demon, Fokker DXXI, Fokker DXXIII
Fokker DXXIII, CW-21B Curtiss-Wright Demon, Fokker DXXI


CW-21B Curtiss-Wright Demon, Fokker DXXI, Fokker DXXIII
Fokker DXXIII, CW-21B Curtiss-Wright Demon, Fokker DXXI


Fokker DXXIII
Box Art Fokker DXXIII


Einzelnachweise

Referenzen(826) Wikipedia D.XXIII mit Bild dieses Modells


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur