Sprache / Language

Loading...

I-58 Late IJN 1/700

I-58 Late IJN

Box Art I-58 Late IJN


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.
  Modell  I-58 Late IJN 
  Basistyp  Type B3  
  Modellhersteller  Tamiya  
  Material  Plastik  
  Herstellerland  Japan  
  Betreiberland  Japan  
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  U-Boot Wk2  (Schiff:) http://uboat.net/allies/
(Schiff:) Schiffe der IJN, http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Japanese_Navy_ships_and_war_vessels_in_World_War_II , http://homepage2.nifty.com/nishidah/e/s_index.htm , Lebensläufe der IJN-Schiffe: http://combinedfleet.com/kaigun.htm
(Schiff:) http://www.navypedia.org
(Schiff:) Navies
  Scale  1/700  
  TextDE  Die I-58 war ein U-Kreuzer der B3-Klasse.
Am 11. März 1945, führte die japanische Marine die Operation Tan No. 2 durch (siehe Jahrestage auf Modellmarine). 24 landgestützte Yokosuka P1Y Ginga Bomber griffen von einem Flugplatz in Japan den amerikanischen Flottenstütztpunkt Ulithi an, wo an diesem Tag zahlreiche Flottenträger vor Anker lagen. Das japanische U-Boot I-58, das zuvor vor Iwo Jima gegen die alliierte Landungsflotte operierte, wurde zur Unterstützung geschickt und sendete ein Peilsignal, um so den Piloten die Navigation zu erleichtern.(834)
Im Mai 1945 wurde in der Marinewerft Kure das Flugzeugkatapult und der Hangar entfernt, sodass maximal sechs Kaiten aufgenommen werden konnten. Zudem kam ein Schnorchel mit an Bord. Die Kaiten (übersetzt "dem Himmel zugewandt") waren im Prinzip bemannte Torpedos. Insgesamt wurden drei Varianten in mehreren hundert Einheiten gebaut. Ca. 50 von ihnen wurden eingesetzt - jedoch mit geringem Erfolg. Kaiten konnten von Überwasserschiffen oder Unterseebooten aus gestartet werden. Der auf I-58 eingesetzte Typ 1 trug eine 1550 kg Sprengladung. Die bis zu 30 kn schnellen Fahrzeuge hatten eine Reichweite von 12,5 - 45 sm. Am 12. August 1945 sichtete I-58 zwei Schiffe: das Docklandugsschiff USS Oak Hill (LSD-7) und den Zerstörer USS Thomas F. Nickel, die auf dem Weg von Okinawa nach Leyte waren. I-58 startete Kaiten. Um 18:26 sichtete die Oak Hill ein Periskop. Die Nickel griff mit Wasserbomben an und rammte einen Kaiten, das daraufhin explodierte. Eine halbe Stunde später entdeckte die Nickel ein zweites Periskop. Diesmal wurde das Kaiten mit Wasserbomben versenkt.(713)
Am 30.7.45 versenkt I-58 den Kreuzer USS Indianapolis. Sie war ohne Eskorte auf der Fahrt von Tinian, einer kleinen Insel zwischen Saipan und Guam nach Leyte auf den Philippinen. In Tinian hatte sie kurz zuvor Teile der ersten Atombombe, Little Boy, abgeliefert. Von 6 abgefeuerten konventionellen Torpedos trafen 2. Die Indianpolis sank innerhalb von 12 Minuten. (713)
Ausführlicher Text und schön gebautes Modell von Jürgen Crepin der SIM siehe http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4316:japanisches-u-boot-i-58-1700-tamiya-von-juergen-crepin&catid=477:juergen-crepin 
  BaseVehicle  Schiff  
  Benutzt  Kaiten
> Schwesterschiffe oder andere Nutzungseinträge
Modell: I-58 IJN
Modell: I-58 IJN mit AmphibienpanzernText: wie Index 3120 (I-58 Late IJN), mit Amphibienpanzern

Vergleichbares in dieser Kategorie

I-58 Late IJN
Schachtelinhalt I-58 Late IJN


Kaiten, Tachibana (Kaiten Stern)
benutzt von: I-58 Late IJN, Kaiten, Tachibana (Kaiten Stern)


Einzelnachweise

Referenzen(713)a b http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4316:japanisches-u-boot-i-58-1700-tamiya-von-juergen-crepin&catid=477:juergen-crepin
(834) http://www.modellmarine.de/index.php?option=com_content&view=article&id=4131:japanisches-u-boot-i-58-1350-afv-club-von-ulf-lundberg&catid=458:ulf-lundberg&Itemid=1


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur