Sprache / Language

Loading...

Z28 (1941)

Z28 (1941)

Z28 (1941)


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.
  Modell  Z28 (1941) 
  Basistyp  Zerstörer Klasse 1936A  
  Kithersteller  Hansa  
  Material  Fertigmodell  
  Herstellerland  Deutsch  
  Betreiberland  Deutsch Für die Klasse: Deutsch USA GB Frankreich  
  Gebaut  13.12.2015   
  Themen  Zerstörer Wk2 Für die Klasse: Interwar Wk2 Afterwar  (Zerstörer:) Zerstörer, Torpedoboote, Flottenbegleiter, große Geleitschiffe
(Zerstörer:) http://destroyerhistory.org
(Schiff:) http://www.naval-history.net/index.htm , http://www.naval-history.net/WW1NavyBritishShips-Dittmar3WarshipsA.htm
(Schiff:) US Navy Schiffe Bildarchiv http://www.navsource.org
(Schiff:) http://www.navypedia.org
(Schiff:) Navies
  Scale  1/1250  
  TextDE  Hansa 127 
  BaseVehicle  Schiff  
> Schwesterschiffe oder andere Nutzungseinträge
Modell: Z28 (1945)Z28 (1945)  Der Z 28 wurde auch scherzhaft als "Schreibstubenzerstörer" bezeichnet. Vom Typ her ein 36 A Zerstörer wurde der Z 28 1939 auf Kiel gelegt und am 9. August 1941 in Dienst gestellt. Anstelle des 3. Geschützturmes wurde für den F.d.Z. (Führer der Zerstörer) ein Stabsquartier eingerichtet. Nach einer verhältnismäßig langen Karriere wurde Z 28 am 6. März 1945 auf Saßnitz-Reede von zwei Fliegerbomben versenkt. 150 Mann der Besatzung kamen dabei ums Leben.(368)
Die Bemalung soll Z28 circa 1943 in Norwegen getragen haben(589)
Modell: Z30 (1942)Z30 (1942) 

Vergleichbares in dieser Kategorie

Z28 (1941)
Z28 (1941)


Z28 (1941)
Z28 (1941)


Z3 Max Schultz (Z1-4) 1939, Z28 (1941)
Z28 (1941), Z3 Max Schultz (Z1-4) 1939


Einzelnachweise

Referenzen(368) http://www.modellboard.net/index.php?topic=44275.0
(589) Eric Leon, John Asmussen: German Naval Camouflage, Vol.2


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur