Sprache / Language

Loading...

Bolchowitinow BI1

  Modell  BI1 
  Material  Vacu  (Vacu:) Seite über Vacus: http://rareplanes.jimdo.com/
  Hersteller  Bolchowitinow  
  Herstellerland  SU  
  Betreiberland  SU  
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  BeginnJetzeitalter Experimentalflugzeug Wk2  (BeginnJetzeitalter:) Flugzeuge mit Strahl- oder Raketentriebwerk aus der Anfangszeit (circa 30er-50er)
(Experimentalflugzeug:) Flugzeug das speziell für Experimente entwickelt wurde
(Flugzeugprojekt:) Oberbegriff über Typen, die nur geplant oder entworfen wurden, oder nur in einzelnen Mustern hergestellt wurden
  Scale  1/72  
  TextDE  Die Bolchowitinow BI-1 war das erste sowjetische Raketenflugzeug und in ihrer Eigenschaft als Jagdflugzeug weltweit das erste seiner Art. Von den drei ab 1939 projektierten sowjetischen Raketenflugzeugen I-302, Maljutka und BI-1 erreichte nur letztere das Stadium intensiver Flugerprobungen. Die Maschine war als Hochgeschwindigkeits-Abfangjäger zum Objektschutz geplant. Die Arbeiten erfolgten im Konstruktionsbüro (OKB) Bolchowitinow, das sich in den dreißiger Jahren vor allem mit dem Bau unkonventioneller Flugzeuge einen Namen gemacht hatte. Entwickelt wurde es von Alexander Beresnjak und Alexei Isajew, die Konstruktion wird deshalb auch als Beresnjak-Isajew BI-1 bezeichnet. Den Konstrukteuren wurde nach dem deutschen Überfall aber aufgrund höchster Dringlichkeitsstufe nur 35 Tage statt der geplanten drei Monate zum Bau zugestanden. Die Leitung hatte Wiktor Bolchowitinow übernommen, der auch schon die Entwicklung des Raketengleiters RP-318-I geleitet hatte.
Das verwendete Einkammer-Raketentriebwerk D-1A-1100 wurde mit Kerosin betrieben, als Oxydator diente Salpetersäure. Entwickelt hatten es Leonid Duschkin und Wladimir Schtokolow. Ende 1941 begannen die ersten antriebslosen Gleitversuche, wobei die BI-1 von einer Pe-2 auf Höhe geschleppt wurde. Am 15. Mai 1942 fand der drei Minuten und neun Sekunden dauernde erste Flug mit eingeschaltetem Triebwerk statt. In den anschließenden Tests unterzog man die BI-1 einer Hochgeschwindigkeitserprobung, ein Bauauftrag über 50 Serienmaschinen war schon erteilt worden. Beim siebten Flug kam es zur Katastrophe, als die Maschine außer Kontrolle geriet und den Piloten Grigori Bachtschiwandschi am 27. März 1943 in den Tod riss. Trotz anschließender umfangreicher Windkanalversuche konnte die bekanntgewordene gefährliche Neigung der Maschine, bei hohen Geschwindigkeiten plötzlich die Nase nach unten zu nehmen, nicht abgestellt werden. Daraufhin verfügte man ein Produktionstop, einige der schon fertiggestellten sieben Vorserienmuster wurden jedoch noch erprobt.
Mit der BI-5 konnte am 9. März 1945 eine Steiggeschwindigkeit von 91,08 m/s erzielt werden. Nach einer Bruchlandung stellte man jedoch die Arbeiten an dem nicht mehr notwendig gewordenen Projekt ein. Die vorhandenen Maschinen sowie 20 im Bau befindliche wurden ausnahmslos verschrottet.(808) 
  BaseVehicle  Flugzeug  

Vergleichbares in dieser Kategorie


Für dieses Modell ist noch kein Bild verfügbar. Auf der Hauptseite oder in der Galerie sind alle Modelle mit Bildern zu sehen.


Beispielmodelle mit Bildern

Skoda-Kauba Sk 257
Skoda-Kauba Sk 257
Focke-Achgelis Fa223 Drache, Flugdeckkreuzer AIIa, Luftwaffe Aircraft, Me 262 1/700
Focke-Achgelis Fa223 Drache, Flugdeckkreuzer AIIa, Luftwaffe Aircraft, Me 262 1/700
North American Sk-14
North American Sk-14
Messerschmitt Me 108 B-2 Trop
Messerschmitt Me 108 B-2 Trop

Einzelnachweise

Referenzen(808) http://de.wikipedia.org/wiki/Bolchowitinow_BI-1


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur