Sprache / Language

Loading...

Curtiss Hawk II

Curtiss Hawk II, Curtiss Hawk II

Box Art Curtiss Hawk II, Curtiss Hawk II


Bitte nach unten scrollen, um weitere Bilder zu sehen.
  Modell  Curtiss Hawk II 
  Basistyp  Hawk  
  Modellhersteller  RS Models  (RS Models:) Website: http://rsmodels.cz/de
  Material  Plastik  
  Hersteller  Curtiss  
  Herstellerland  USA  (USA:) US-Typenliste
  Betreiberland  Kuba China Türkei  (China:) Chinesische Flugzeuge
(Türkei:) Geschichte der türkischen Luftwaffe
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  Jäger Interwar  (Jäger:) Jagdflugzeuge aller Art
(Interwar:) Zwischen WkI und WkII. Website mit Modellen zum Golden Age: http://www.wingsofpeace.net/gallery/Gallery_A.html
  Scale  1/72  
  TextDE  Die Curtiss "Hawk" Doppeldecker-Jagdflugzeugreihe hatte ihren Ursprung um 1924, als die ersten XPW-8B von der US Army erprobt wurden. Dies war eine Weiterentwicklung der Curtiss Renn-Flugzeuge. Die US Navy zeigte Interesse, und die erste Navy "Hawk", die F6C-1 erschien im Jahr 1925, angetrieben von einem 400 PS Curtiss D-12 flüssigkeitsgekühlten Motor. Verschiedene Kombinationen von Rumpf, Flügel und Motor wurden im Laufe der Jahre erprobt, und im Jahr 1932 erschien die XF11C-2, angetrieben von einem 700 PS Wright R-1820E "Zyklon" Sternmotor. Der Prototyp war ursprünglich als Demonstrator gebaut wordenund die Marine bestellte sofort 28 Serienmodelle, die alle zur VF-1B an Bord der USS Saratoga ging. Über ein Jahr später wurden die Flugzeuge teilweise umgebaut mit verschiedenen Rumpfhecks und Schiebehauben. Diese wurden BFC-2 genannt, um ihre Rolle als Jagdbomber zu kennzeichnen.

Diese Flugzeuge taten Dienst in verschiedenen Staffeln, und es war dieser Typ, den die Navy als Prototyp für Sturzkampfbomber heranzog. Während des 1933 Cleveland National Air Races beobachtete Ernst Udet diese und kaufte zwei für die Luftwaffe, die letztlich zur Entwicklung des deutschen Stuka führten.

Die XF11C-1 hatte eine Doppelreihenmotor Wright SR-1510 mit einem Dreiblattpropeller. Die F11C-2 blieb ein klassischer Jäger, und war sehr beliebt in den dreißiger Jahren.

Die Curtiss Hawk II, wie die kommerzielle Exportversion genannt wurde, wurde an einige Länder exportiert, sie unterschied sich von der Navy Version in der Heckrad-Installation, Ruder-Form (kein Ausschnitt), Kraftstofftanks (einige hatten bündigen Einbautanks ähnlich wie die Curtiss P-6E), und das Fahrwerk, mit in der Regel kleineren Niederdruckreifen in Radverkleidungen ähnlich der Curtiss P-6E.(815)Sie hatte einen Wright R-1820F-3 Cyclone bei 710PS auf 1676m, mit 356 Liter Kraftstoff und in der Regel zwei 7,62 mm Mg. Der erste Kunde für das Hawk II war die Türkei, mit 19 Stück geliefert am 30. August 1932, gefolgt von Kolumbien Ende Oktober 1932 mit einer ersten Tranche von vier Doppelschwimmer-ausgestatteten Hawk II. Insgesamt 26 Schwimmer-Jäger wurden bis Ende Juli 1934 an Kolumbien ausgeliefert. Neun kamen nach Bolivien, von denen drei austauschbare Rad / Schwimmer- Fahrgestelle hatten, vier wurden nach Chile, 52 nach China geliefert, vier nach Kuba, zwei nach Deutschland, eine an Norwegen und 12 an Thailand. Die Curtiss Hawk II sahen Kämpfe in Bolivien (Gran Chaco-Krieg gegen Paraguay), China und Siam.
In China wurden sie iim Sino-Japanischen Krieg von 1937 und bis 1941 verwendet, bis sie sie Sekundär-Aufgaben wahr nahmen.
Im Laufe des Jahres 1936 brachte Len Povey seinen Curtiss Hawk der "All American Show" in Miami, Florida für akrobatische Darbietungen und durch Zufall erfand er eine neue, revolutionäre und spannende Manöver, darunter die kubanische 8.
Vier siamesische Jagdstaffeln wurden mit Hawk III ausgestattet und eine Staffel betrieb weiter Hawk II bis Ende 1040 Frankreich und Siam in einem kurzen Grenzkrieg aufeinander trafen. Die Hawks flog Geleitschutz, Abfangjagd und Sturzangriffe gegen französische Kräfte in Indochina. Die Überlebenden dieser Kämpfer kamen am 7. Dezember 1941 wieder zum Einsatz, als japanische Streitkräfte in Thailand eindrangen. Diese Aktion war nur von kurzer Dauer, da Friedensgespräche noch am selben zu einem Waffenstillstand führten.

Ein Review aller drei RS Models Hawks befindet sich in http://www.hyperscale.com/2009/reviews/kits/rs92044reviewmd_1.htm (816)

Eine Liste der Hawk-Typen ist in http://en.wikipedia.org/wiki/List_of_Curtiss_Hawk_aircraft 
  BaseVehicle  Flugzeug  

Vergleichbares in dieser Kategorie

Curtiss Hawk II, Curtiss Hawk II
Box Art Curtiss Hawk II, Curtiss Hawk II


Einzelnachweise

Referenzen(815) Brian Baker, Monogram 1/72 F11C-2 Goshawk in http://www.modelingmadness.com/review/preww2/us/bakerf11.htm
(816) http://www.hyperscale.com/2009/reviews/kits/rs92044reviewmd_1.htm


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur