Sprache / Language

Loading...

TS-4 ex M278 1945 1/700

TS-4 ex M278 1945

Box Art TS-4 ex M278 1945


  Modell  TS-4 ex M278 1945 
  Basistyp  M-Boot Typ 40  (M-Boot Typ 40:) http://www.minenjagd.de/minenjagd/1935_1945/kriegsmarine/boote/mboot_40/mboot_40.php
  Kithersteller  HP Models  (HP Models:) http://www.ebay.de/str/Der-Waterliner ex http://www.hp-models.com
  Material  Resin  
  Herstellerland  Deutsch Für die Klasse: Deutsch Norwegen Spanien  
  Betreiberland  Deutsch Für die Klasse: Deutsch Für die Klasse: Deutsch Spanien Rumänien Norwegen Italien  
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  Schiff Wk2 Für die Klasse: Minensucher Zerstörer Wk2 Afterwar  (Schiff:) http://www.navypedia.org
(Schiff:) Navies
(Minensucher:) Bilder siehe http://navyworld.narod.ru/Dragamine.htm
(Zerstörer:) Zerstörer, Torpedoboote, Flottenbegleiter, große Geleitschiffe
(Zerstörer:) 3D-Images in http://www.italiandestroyers.com
  Scale  1/700  
  TextDE  Torpedoschießboot: Zur Ausbildung von U-Bootkommandanten wurde auf dem Bug ein stilisierter U-Bootturm und 2 TR angebracht. 
  BaseVehicle  Schiff  
> Gleiche Basis, Schwesterschiffe etc. ( Anzeigen/verstecken: [+])
Modell: M469 Typ 40 (1943)
M469 Typ 40 (1943)  6.1.43 in Dienst, 27. Minensuchflottille, 4.7.44 versenkt durch britisches MTB 458 at 0250 hrs, North West of Vlieland. Position 53° 21N 04° 57E.(748)
Die Klasse wurde in Spanien nachgebaut als BIDASOA- und GUADIARO-Klassen
Modell: M-Boot Typ 40
M-Boot Typ 40, USS Gearing Class  Hansa S4
Minensuchboot "Typ 40", gebaut 1941-1944 auf verschiedenen deutschen und niederländischen Werften. Nach dem WW II an die USA und danach zurück an die Bundesmarine.
Aufgeführt in Granville Raid, 8.3.1945

Vergleichbares in dieser Kategorie

Einzelnachweise

Referenzen(748) http://www.wehrmacht-history.com/kriegsmarine/minesweepers/1940-type/m469-minelsweeper.htm


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur