Sprache / Language

Loading...

TS-4 ex M278 1945 1/700

TS-4 ex M278 1945

Box Art TS-4 ex M278 1945


  Modell  TS-4 ex M278 1945 
  Basistyp  M-Boot Typ 40  (M-Boot Typ 40:) http://www.minenjagd.de/minenjagd/1935_1945/kriegsmarine/boote/mboot_40/mboot_40.php
  Kithersteller  HP Models  (HP Models:) http://www.ebay.de/str/Der-Waterliner ex http://www.hp-models.com
  Material  Resin  
  Herstellerland  Deutsch Für die Klasse: Deutsch Norwegen Spanien  
  Betreiberland  Deutsch Für die Klasse: Deutsch Für die Klasse: Deutsch Spanien Rumänien Norwegen Italien  
  Bauepoche  0 (ungebaut)   
  Themen  Schiff Wk2 Für die Klasse: Minensucher Zerstörer Wk2 Afterwar  (Schiff:) http://www.navypedia.org
(Schiff:) Navies
(Minensucher:) Bilder siehe http://navyworld.narod.ru/Dragamine.htm
(Zerstörer:) Zerstörer, Torpedoboote, Flottenbegleiter, große Geleitschiffe
(Zerstörer:) 3D-Images in http://www.italiandestroyers.com
  Scale  1/700  
  TextDE  Torpedoschießboot: Zur Ausbildung von U-Bootkommandanten wurde auf dem Bug ein stilisierter U-Bootturm und 2 TR angebracht. 
  BaseVehicle  Schiff  
> Schwesterschiffe oder andere Nutzungseinträge
Modell: M469 Typ 40 (1943)M469 Typ 40 (1943)  6.1.43 in Dienst, 27. Minensuchflottille, 4.7.44 versenkt durch britisches MTB 458 at 0250 hrs, North West of Vlieland. Position 53° 21N 04° 57E.(748)
Die Klasse wurde in Spanien nachgebaut als BIDASOA- und GUADIARO-Klassen
Modell: M-Boot Typ 40M-Boot Typ 40, USS Gearing Class  Hansa S4
Minensuchboot "Typ 40", gebaut 1941-1944 auf verschiedenen deutschen und niederländischen Werften. Nach dem WW II an die USA und danach zurück an die Bundesmarine.

Vergleichbares in dieser Kategorie

Einzelnachweise

Referenzen(748) http://www.wehrmacht-history.com/kriegsmarine/minesweepers/1940-type/m469-minelsweeper.htm


Farblegende:
lime: Hervorragende Quelle, kaum Fehler
green: Sehr gute Quelle, kaum Fehler
schwarz oder blau: Qualität der Quelle noch nicht angegeben
orange: Gute Quelle, einige Fehler
red: Quelle enthält einige korrekte Angaben, ist in jedem Fall einzeln zu prüfen

Eine vollständige Liste von mir verwendeter Quellen befindet sich in Weiteres/Literatur